Logo-rrr

 

 

NEWS Archiv

.............................................................................................................

Aktueller Rallyebericht von unserem Präsidenten
Radisson-Rhein-Ruhr-Rallye 2016

Radisson-Rhein-Ruhr-Rallye 2016 Frischgestärkt nach einem opulenten Frühstücks-Buffet stellten sich unserem Clubbegründer und Ehrenmitglied Heinz Gilges 76 Teams zum Start zur 4.RADISSON Rhein-Ruhr-Rallye.
Unter dem fachlichen Kommentar eines weiteren Ehrenmitglied, Klaus Lindenbeck, der sich als Streckensprecher zur Verfügung gestellt hatte, wurden die Teams im Minutenabstand auf die Reise geschickt. Über breite Ausfallstraßen und die A57 und A3 hatte man schnell die Großstadt hinter sich gelassen und tauchte nach ca. 25 km so langsam in das RALLYE-Geschehen ein. Autobahnen wurden zu Landstraßen, Straßen zu Nebenstraßen, Straßen zu Wegen und auch für die Beifahrer war es an der Zeit sich in das Geschehen einzuklinken.
Bildergalerie öffnenDie Profis unter den Teilnehmern hatten Ihre Messgeräte vor dem Start auf der eigens eingerichteten "Eichstrecke" einjustiert, aber auch für alle übrigen Teilnehmer waren die Strecken klar gekennzeichnet und gut befahrbar, ob sie nun unserem Roadbook folgen wollten oder einen eigenen Streckenverlauf unter die Räder nahmen
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

Radisson-Rhein-Ruhr-Rallye 2016
Erste Informationen

Bildergalerie öffnenAuf Hochglanz poliert starteten am 20. August 2016 80 Traumkarossen vom Düsseldorfer Radisson Blu Scandinavia Hotel zu einer Ausfahrt. Bereits im vierten Jahr in Folge gingen Porscheklassiker, noble Rolls Royce, Raritäten aus dem Hause Triumph und BMW, Mercedes oder Jaguar an den Start. Auf alle Teilnehmer wartete ein Parcours quer durch das Bergische Land. An zahlreichen Stationen galt es knifflige Wertungsaufgaben wie Geschwindigkeitsprüfungen zu bewältigen. Am frühen Vormittag konnten zahlreiche PS-Schätzchen auf dem Parkdeck des Radisson Blu Scandinavia Hotel, Düsseldorf bestaunt werden. Nach rund 200 Kilometern fuhren die ersten Oldtimer um 17.30 Uhr über die Ziellinie vor dem Hotel. Den begehrten Pokal für den Gesamtsieg erhielten Horst Müller und sein Sohn Markus mit ihrem Mercedes 280SL von 1979. Hoteldirektor Erich Bänziger und sein Beifahrer landeten in der Wertung im guten Mittelfeld.

Weitere Infomationen folgen in Kürze.

Presseberichte [ als PDF-Datei öffnen ]
YouTube-Video [ anschauen ]

.............................................................................................................

Das deutsche Team für die Rallye Monte Carlo Historique steht in den Startlöchern

Nachrichten Wiesbaden 04.01.2016 | Von Ingeborg Toth

Einaldung zur Radisson-Rhein-Ruhr-Rallye 2015 am 15. August 2015

Das deutsche Team für die Rallye Monte Carlo Historique steht in den Startlöchern. Foto: Ernst Jahn

Die Rallye Monte Carlo Historique wirft ihre Schatten voraus: Das Wiesbadener Team Gert Pfundt und Ernst Jahn wird im Mercedes Benz 220 SE, Baujahr 1964, teilnehmen. Das Auto hat den Spitznamen „gusseiserner Eugen“ und wurde als S-Klassen-Fahrzeug auch mal zum bequemen Reisen genutzt.

Direktoren-Fahrzeug

Das einstige Direktoren-Fahrzeug ist im „Rallye-Dienst nicht ganz erfolglos“, wie Pfundt sagt. Der Internist, Jahrgang 1953, hat das Auto nach Start am 29. Januar vor dem Kurhaus Bad Homburg in möglichst gleichmäßigem Tempo die 1200 Kilometer bis zum Zielort Monte Carlo zu chauffieren. „Der vorgegebene Schnitt liegt irgendwo zwischen 47 und 49 Stundenkilometern“, sagt Pfundt, der die 13 deutschen Teams – also jeweils Fahrer und Beifahrer – zu einer Vorbesprechung ins „Leichtweiss“ im Nerotal einlud.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

Das  RHEIN-RUHR-RACINGTEAM DÜSSELDORF e.V. (ADAC)  verabschiedet seine Mitglieder zur 19. Rallye Monte-Carlo Historique 2016

Vom 27. Januar bis zum 3. Februar ist es wieder so weit, auf geht`s nach Monte-Carlo. Nicht etwa in einen Kurzurlaub, nein der Start zur RMCH steht auf dem Terminkalender, der Start zur wohl längsten und härtesten Winterrallye im Jahr für historische Fahrzeuge.
Startorte sind Glasgow, Oslo, Reims, Barcelona sowie nach langer Pause auch mal wieder der Deutsche Traditionsstartort Bad Homburg.
Dort treffen am Vormittag des 29. Januar die Starter aus Oslo ein, welche dann gemeinsam mit den Fahrzeugen aus Bad Homburg auf die Reise geschickt werden.

Im südfranzösischen St.-André-les-Alpes trifft der Rallye-Tross dann auf die übrigen Fahrzeuge der genannten Startorte und es geht mit gesamt 330 Fahrzeugen weiter auf die letzten Kilometer der gemeinsamen Strecke mit 14 Sonderprüfungen an 2 Rallyetagen und -nächten, bevor die Fahrzeuge in der Nacht vom 1. auf den 2. Februar nach insgesamt ca. 2.500 km den Hafen von Monte-Carlo erreichen.

Für das Rhein-Ruhr-Racingteam starten folgende Mannschaften:
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

Einaldung zur Radisson-Rhein-Ruhr-Rallye 2015 am 15. August 2015Aktueller Rallyebericht von unserem Präsidenten
Radisson-Rhein-Ruhr-Rallye 2015

Der „ Präsident“ verbrachte den Veranstaltungstag auf der Strecke und startete das Teilnehmerfeld zur GLP 1 . Von dort schaffte er es gerade noch pünktlich zum Re-Start nach der Mittagspause an Schloss Gimborn.

Um 19.00 begrüßte er die 8o teilnehmenden Teams, die alle wohlbehalten von der Strecke zurückgekehrt waren, die vielen Helfer sowie Freunde und Bekannte, die an der Siegerehrung, dem RRR-Sommerfest, teilnahmen.

Die Fahrtleitung war noch mit der Auswertung beschäftigt, so zitierte er aus der umfangreichen Chronik des RRR und vermeldete  250 Teilnehmer und 350 Streckenposten und Helfer als das RRR in den siebziger Jahren des inzwischen vergangenen Jahrhunderts noch Deutsche Rallye-Meisterschaftsläufe ausrichtete. Bereits damals richtungweisend für alle anderen Veranstalter, war man doch auf einer Strecke von mehr als 1000km mit Bildergalerie öffnensämtlichen Streckenposten bis tief in die Eifel, den Hunsrück oder den Westerwald über eine eigens eingerichtete Funkverbindung mit eigener Frequenz verbunden. Wohlgemerkt, wir reden über die siebziger Jahre, nicht über heute mögliche Vernetzungen. Handy, Fax oder E-Mailverkehr  gab es noch nicht.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

Bericht von Sabrina einer modebegeisterten Bloggerin aus dem Raum Köln/Bonn über die Rhein-Ruhr-Rallye 2015

BrinisFashionBookRallyetag in Düsseldorf – Rhein-Ruhr-Rallye 2015

Von Brinisfashionbook  ·  25. August 2015

Vergangene Woche wurde ich zu einem ganz besonderen Event eingeladen: Einer Oldtimer-Rallye in Düsseldorf. Wir sind dabei für Vanessa von PureGlam.tv eingesprungen, da sie kurzfristig leider verhindert war. Nach kurzer Überlegung war uns klar, dass wir bei der Rhein-Ruhr-Rallye mitmachen müssen. Eine solche Chance kommt nicht zweimal. Und ich muss sagen, dass es definitiv die richtige Entscheidung war, dort mitzumachen. Unser Rallyefahrzeug hat uns schnell und sicher durch steile Serpentinen und enge Waldwege gebracht – trotz seines Alters von rund 36 Jahren!

Damit das Hotel gleich nicht unter die Räder kommt – in dieser großen Business Suite durften wir zwei tolle Nächte verbringen

[ Weiterlesen - Link zur Brinisfashionbook - Webseite ]

.............................................................................................................

Neujahrsempfang 2015 und Siegerehrung 2014
Das lange warten wurde belohnt....

Mit Rücksicht auf die vom 28. Januar bis 4. Februar laufende RALLYE MONTE-CARLO HISTORIQUE hatte das RRR seinen alljährlichen Neujahrsempfang in zuversichtlicher Erwartung der zu erwartenden Top-Ergebnisse auf Mitte März verschoben und wurde einmal mehr nicht enttäuscht.

Rally Monte Carlo Historique 2015 Unser Spitzenteam mit Sportpräsident Ernst Jüntgen und  Marcus "Monty" Müller auf DKW F12 hat es uns gebührend gedankt.
Im 330 Teilnehmer starken Starterfeld mit Startorten in Glasgow, Kopenhagen, Reims, Barcelona und Turin belegten sie auf ihrem DKW des Baujahres 1963 einen - mal wieder - überragenden Platz auf dem Treppchen. 3. Platz im Gesamtklassement, fast schon so nebenbei mit Klassen- und Kategoriesieg.
Bildergalerie öffnenAuf unserem großen Empfang ernteten sie den verdienten Applaus der gut einhundert Gäste, die sich zum Neujahrsempfang sowie zur Jahressiegerehrung des abgelaufenen Sportjahres 2014 eingefunden hatten.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

Bericht der Rallye Monte-Carlo Historique 2015
Eindrücke eines nach 14 Einsätzen nicht mehr gestarteten Rolf Kienen.

Der KLEINE war wieder einmal der GRÖßTE!
Rally Monte Carlo Historique 2015 Unser Sportpräsident zählt in Monaco seit Jahren zu den festen Größen, nicht nur als Einwohner des Kleinstaates und Mitglied des A.C.M, sondern vor allen Dingen durch seine beständig starken Leistungen und vorderen Platzierungen bei der Rallye Monte-Carlo Historique.
Mit ihm zusammen machte sich auch in diesem Jahr wieder eine starke Mannschaft des RHEIN-RUHR-RACINGTEAMS DÜSSELDORF in Richtung Monte-Carlo auf den Weg.
Die 18. Ausgabe der RMCH stand vom 28. Januar bis 4. Februar auf dem Terminkalender, die wohl härteste aller Winterprüfungen für historische Fahrzeuge.
Bildergalerie öffnen330 Teams aus mehr als 12 Ländern und vier Kontinenten starteten nach dem Vorbild der früheren MONTE in Kopenhagen, Glasgow, Reims, Barcelona und Turin und nahmen die nonstop Anfahrten zw. 800 und 2.300 km unter die Räder. Kurz vor dem Ziel dieser teils 40-stündigen Fahrt in Monte-Carlo stand noch die 1. Wertungsprüfung an.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

RADISSON-Rhein-Ruhr-Rallye und Sommerfest 2014
Auch die 2. Auflage der RADISSON-Rhein-Ruhr-Rallye ein voller Erfolg für die Veranstaltergemeinschaft Rhein-Ruhr-Racingteam & Radisson Blu

2. Auflage der RADISSON-Rhein-Ruhr-Rallye ein voller Erfolg für die Veranstaltergemeinschaft Rhein-Ruhr-Racingteam & Radisson Blu17.8.14. 4.00 Uhr morgens. Der Sekt war abgestanden, das Bier schal. Die Gruppe der Aufrechten müde. Tatort: Bar RADISSON BLU, Düsseldorf. Der Sportwart machte sich heimlich von dannen. Die anderen fanden noch kein Ende. Was war geschehen? Sieger, Teilnehmer und Helfer feierten eine gelungene Veranstaltung. Ausklang.

Fangen wir am 16.8. 4.00 Uhr morgens an. Für 15 Frauen und Männer des Organisationsteams der RADISSON - RHEIN-RUHR-RALLYE klingelte das Telefon. Aufstehen. 6.30 Uhr Frühstück im Hotel. Dann folgt ein 24 Stundentag: Ausgabe der Fahrtunterlagen, Einweisen der Teilnehmer auf dem Parkplatz,  kurzer Check der Fahrzeuge,  Fahrerbesprechung, Startaufstellung, Positionen auf der Strecke sind bezogen, von der Strecke  werden 3 Umleitungen gemeldet. Gestern Abend beim letzten  Abfahren der Strecke noch alles ok, die Veranstaltung läuft.
Aus der Sicht eines wahrlich kleinen Mitarbeiterstabs ein Feld von siebzig Fahrzeugen auf die Reise zu schicken, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, den vorgegebenen Zeitplan exakt einzuhalten und eine grandiose Siegerehrung verbunden mit dem Sommerfest des RHEIN - RUHR – RACINGTEAMS auszurichten, all das nötigte unseren Ehrenmitgliedern Heinz Gilges (als Bildergalerie öffnenStarter der Rallye) Hans E. Böhm als Fahrer aktiv am Volant ebenso wie Hermann Müller, während der Siegerehrung Worte des Dankes ab.
Aus dem Kreis der Teilnehmer erreichten uns etliche Danksagungen sowie lobenswerte Anerkennung für eine rundum gelungene Veranstaltung.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

Pressemitteilungen rund um die RADISSON-Rhein-Ruhr-Rallye  [ PDF öffnen ]

.............................................................................................................

Das RRR stellt vor Dr. Björn Krüger
Marcel Biehl Rhein-Ruhr-Racing Clubmeister 2013Schöner Erfolg für Dr. Björn Krüger ...
Bei der 4. ADAC-Ratingen-Classic am 11.Mai startete neben gut 5o anderen Teams auch unser Clubmitglied Dr. Björn Krüger mit Copilot Oliver Potrett auf einem Porsche 911 aus Baujahr 1979.
Ab 10.01 schickte der Veranstalter bei nasskaltem Wetter gesamt 54 Teams auf die ca. 14o km lange Rallyestrecke.
Über kleine Nebenstraßen und verschlungene Rallye-Pfade ging es zunächst nach Velbert, wo auf dem dortigen TÜV-Gelände diverse Geschicklichkeitsaufgaben zu erfüllen waren.
Volker Boix, ex Stadionsprecher der Düsseldorfer EG, stellte dem interessierten Publikum Fahrzeuge und Besatzungen vor, die historische Altstadt von Velbert bildete den passenden Rahmen.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

Das RRR stellt vor Kurt Schimitzek
Marcel Biehl Rhein-Ruhr-Racing Clubmeister 2013Vom schönen Tegernsee meldet sich die südlichste "Außenstelle" des  RRR - Kurt Schimitzek, mit einigen besonders hochkarätigen Erfolgen zu Wort.
Kurt Schimitzek, Mitglied im RRR seit 2005 und langjähriger Düsseldorfer, hat seit einigen Jahren sein Domizil in Wildbad Kreuth aufgeschlagen.
Kurt kann die erfolgreiche Teilnahme an der Rallye Monte-Carlo Historique, der wohl härtesten Winter- Veranstaltung im Kalender des Hist. Motorsports, vermelden.
Auf seiner Lancia Fulvia errang er mit Beifahrer Titus Walch eine Riesen-Platzierung.
Nachdem er die ZR 6 im Gesamtklassement für sich entscheiden konnte, lag er im Zwischenklassement zeitweilig an erster Stelle, von insgesamt 330 Teilnehmern. Jedoch diese Ausnahmeplatzierung währte nicht allzu lange. Am Hafen in Monte-Carlo ergab sich für die Beiden ein großartiger 14. Gesamt-rang, ein 3. Rang in der Baujahrsklasse sowie ein toller 1. Platz in der Klasse bis 1.300.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

RRR Clubmeisterschaftsehrung vom 9. Februar 2014
Clubmeisterschaftsehrung im Radisson Blu Hotel in Düsseldorf  am 9. Februar 2014Am Sonntag, 9.Februar 2014, stand das RADISSON BLU HOTEL in Düsseldorf mal wieder ganz im Zeichen des Motorsports.

Das RHEIN-RUHR-RACINGTEAM DÜSSELDORF e.v. im ADAC hatte zu seiner jährlichen Meisterfeier geladen.

Zu Beginn der Veranstaltung vor gut 150 Clubmitgliedern und Gästen ehrte unser Vizepräsident, Jo Welbers, im Auftrag des ADAC NORDRHEIN zwei langjährige und verdiente Mitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft im ADAC (Hartmut Esser) sowie 60 Jahre (Rudolf Welter) - Hartmut und Rudi sind übrigens beide länger als 50 Jahre Mitglied im RRR.
Hartmut errang seine Lorbeeren als Franser, Rudi als Fahrer, anfangs auf verschiedenen Rallyes, später als Rundstreckenpilot.
Bildergalerie öffnenUnser Sportwart, Ernst Jüntgen, hätte sich durchaus eine größere Anzahl aktiver Fahrer, die sich an der Wertung für 2013 beteiligten, vorstellen können. Aber auch so kam eine gerechte Wertung über eingefahrene Siege und Platzierungen zustande, kein Novum für das RRR ... sind wir doch nicht der ADAC.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

Marcel Biehl RRR Clubmeister 2013
Marcel Biehl Rhein-Ruhr-Racing Clubmeister 2013Der Neußer schloss sich 2002 dem RHEIN-RUHR-RACINGTEAM an, er kam keineswegs als
" nobody ", hatte er doch bis dahin reichlich Erfahrungen und Erfolge im Zweiradsport gesammelt. Er war dort im Langstreckensport unterwegs und hatte die Jahreswertungen 2000 und 2001 jeweils als Vizemeister beendet.
Anstecken mit dem Bazillus "Motorsport" musste ihn niemand, kam er doch - von Hause aus - aus dem entsprechenden Umfeld, dem Motorrad-Vertrieb des elterlichen Geschäfts.
Nach seinem Eintritt in das RRR wurden die motorsportlichen Einsätze intensiver. Vor allen Dingen durch einige aktive Clubkameraden gelang der Umstieg auf 4 Räder, der Serie SPORTS 2000. Auch in der neuen Umgebung kam Marcel auf Anhieb gut zurecht und konnte - auch hier - anfänglich mit einer Minderheitsbeteiligung an einem Auto, sein Talent unter Beweis stellen.
Bildergalerie öffnenFür seinen Erfolgshunger, sein Talent und seine bisherigen Erfolge reichte dann 2003 eine Beteiligung an einem Auto nicht mehr aus, ein neuer Bolide musste her. Im Jahr 2003 folgten 10 Renneinsätze auf einem Sports 2000 und Marcel konnte sich im Vorderfeld der Serie etablieren.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

Rhein-Ruhr-Rallye Sommerfest 27.08.2013
und Ernennung zwei weiterer Ehrenmitglieder
Anlässlich der Feiern zum 725-Jahr-STADT DÜSSELDORF-Jubiläum veranstaltete das RHEIN-RUHR-RACINGTEAM eine Clubausfahrt für Mitglieder, Freunde und Gäste. Eine Ausfahrt rund um die Stadt Düsseldorf, mit zusätzlichen Fragen zur Stadtgeschichte, über rund 125 km. Was als reine Clubausfahrt angedacht war, wurde zu einem beachtlichen Neuanfang als Veranstalter, der ebenfalls Mut machte für eine jährliche Wiederholung. Immerhin 65 Teilnehmer machten sich auf die 125km lange Tagesstrecke.
Ehrenmitglied-Mueller
Ehrenmitglied-Vogel
Bildergalerie öffnen
Die gelungene Veranstaltung endete mit unserem RRR- Sommerfest 2013 und gleichzeitiger Siegerehrung für Sieger und Platzierte. Auch wenn ein Team nicht " ganz vorne " gelandet war, alleine, wer dabei war, konnte sich als Sieger fühlen.
Mehr als 130 Personen erlebten ein tolles Sommerfest im Garten des RADISSON BLU, mehr schon ein Sommervergnügen. Weiß - gedeckte Tische auf sommerlich grünem Rasen, die Musik der CARTWHEELERS dezent im Hintergrund, dazu Gaumengenüsse vom Büffet und verführerische Gerüche vom Grill. Die Köche vom RADISSON BLU hatten Lasso und Angel ausgeworfen, sowie kühle Getränke von aufmerksamer Bedienung.... was, wollte man mehr. Spontan entschlossen sich einige der Gäste das Angebot von RADISSON BLU im Zusammenwirken mit dem RRR anzunehmen und checkten für eine Nacht mit einem umfangreichen Morgen-Brunch im Hotel ein.
Das RHEIN-RUHR-RACINGTEAM lud seine Mitglieder, Rallye-Teilnehmer und Freunde zu dieser rauschenden Feier ein. Das RADISSON BLU machte dies durch gute Konditionen möglich - und durfte "zur Belohnung" die Sperrstunde zweimal verlängern.
Diesen würdigen und tollen Rahmen eines "Sommernachtstraums" nahm der RRR-Vorstand zum Anlass zwei weitere Mitglieder der ersten Stunde im Auftrag der Mitglieder zu Ehrenmitgliedern zu ernennen.
Hermann Müller, aktiver Rallyefahrer der 60-er Jahre und langjähriges Mitglied im Vorstand des RRR sowie Helfried Vogel.

.............................................................................................................

Rhein-Ruhr-Rallye 2013
Ein Motorradteilnehmer berichtet:
Bericht von Klaus Pfeiffer
Um 11.00 Startzeit wurde der erste Teilnehmer der Rhein-Ruhr Rallye vor dem Haupteingang des Radisson Blu Hotel in Düsseldorf auf die Strecke geschickt.
Zuvor gab es ab 7:30 im Hotel ein fantastisches Frühstücksbuffet.
Danach stand die Papier- und Fahrzeugabnahme einschließlich der Fahrerbesprechung an, welche bis 10.45 für alle Teilnehmer abgeschlossen wurde.
Mit den Fahrunterlagen hatte ich vom Format her ein Problem. Ein Bordbuch in DIN A 4 Größe musste ich quer liegend auf meinem Tankrucksack befestigen um die einzelnen
Fahrabschnitte lesen und durchblättern zu können. Gleichzeitig verlangte die Bordkarte Eintragungen von den zusätzlichen Aufgabenstellungen. Die Befestigung dieser Unterlagen einschließlich des Kulis, der immer in Griffnähe sein musste, war nicht einfach, aber ich fand irgendwie eine Lösung.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

Feierstunde der Ehrenmitglieder 24.02.2013
es wurde auch langsam Zeit.....
Ehrenmitglied Hans E. Böhm
Ehrenmitglied Heinz Gilges
Bildergalerie öffnen
Die Gründung des RHEIN-RUHR-RACINGTEAM geht auf das Jahr 1962 zurück.
Einige bereits in diesen frühen Jahren aktive Motorsportler schlossen sich mit weiteren motorsportinteressierten Newcomern aus der Region zusammen und gründeten das RRR.
Zunächst ein Zusammenschluss aktiver Motorsportler aus einem weitumspannten Kreis, dem Umfeld aus RHEINland und RUHRgebiet.
Der neugegründete Verein erfreute sich großen Zuspruchs und erreichte bereits kurze Zeit später astronomische Mitgliederzahlen, die 200er Marke wurde bald überschritten.
Die eigentlichen Urheber dieses Gedankens waren die schon damals überregional bekannten Hans E. Böhm und Heinz Gilges.
Das RRR ehrte diese Urväter jetzt anlässlich eines großen Empfangs im Hotel RADISSON BLU mit einer Feierstunde. Die Laudatio hielt Altmitglied Klaus Lindenbeck.
Ehrenurkunden und eine " Graf-Berghe-von Trips-Uhr“ als Erinnerungsstück wurden vom Vize Jo Welbers übergeben.
Zu diesem tollen Empfang erschienen mehr als 100 Mitglieder und Freunde. Eine Zahl die für sich spricht und die Anerkennung für diese verdienten Ehrenmitglieder zum Ausdruck bringt.
Das RHEIN-RUHR-RACINGTEAM lud zu diesem tollen Event ein. Die Unterstützung des Hauses RADISSON BLU machte den großzügigen Rahmen möglich und die CARTWHEELERS taten Ihren Senf, sorry..  ihre Musik dazu.

.............................................................................................................

Das Historic Rallye Racing Team kommt erfolgreich aus Monte Carlo
Damenpokal, Mannschaftssieg, persönliche Teamerfolge und jede menge Spaß sind die erfolgreiche Bilanz des deutschen Teams!
Das HRRT-Germany driftet erfolgreich durch die französischen Seealpen und knüpft an frühere Erfolge des früheren Team LOOS an.
Nach der Übernahme der Firma LOOS durch Bosch wurde der Name in HHRT-Germany – „Historic Rally & Racing Team“ umgenannt. Mit 19 Fahrzeugen und drei Hauptsponsoren hat sich das HRRT neu gebildet. Eine sagenhafte Mischung von Fahrzeugen stellten sich Bildergalerie öffnender Herausforderung: vom Opel Asccona A BJ 1972 über einen Porsche 911 SC BJ 1978, Volvo 121 BJ 1964 sowie 122 BJ 1965 bis hin zu einem Mercedes 300 SE BJ ´61 und 1965 gingen an den Start; das älteste Auto in den Reihen ein Wartburg 311 BJ 1959 auf dessen Zieleinfahrt das gesamte Team besonders Stolz ist.
[ Weiterlesen - Öffnen PDF-Datei ]

.............................................................................................................

RRR Neujahrsempfang am 19.1.2013
Verabschiedung der Rallye Monte-Carlo Historique Teilnehmer 
..... es wird schon fast zur Tradition das RHEIN-RUHR-RACINGTEAM empfing ca. 120 Mitglieder und Freunde zum Neujahrs-Empfang 2013.
Diesmal großer Bahnhof im RADISSON BLU - Hotel, auch hier wieder Mittelpunkt eines ausgiebigen Brunchs für die geladenen Gäste war die Verabschiedung der Teams zur Rallye Monte-Carlo Historique, der wohl härtesten und traditionsreichsten Winterrallye.
Seit mehr als 15 Jahren nehmen die Fahrer des RRR an dieser Veranstaltung teil. Der Bildergalerie öffnenAnzahl von gesamt 335 Teams gehören mittlerweile auch 27 Teams aus ganz Deutschland an, hiervon immerhin 12 Teams des RHEIN-RUHR-RACINGTEAM. 
Die Jazz-Men der CARTWHEELERS sorgten wieder für die entsprechende Stimmung, die Leitung des RADISSON BLU mit hilfreicher Unterstützung für die Umsetzung unserer großzügigen Einladung.

 

.............................................................................................................

50 Jahre RRR
Das RHEIN-RUHR-RACINGTEAM feierte sich selbst.
An die 300 Teilnehmer, vorwiegend Mitglieder, alte Weggefährten, Motorsport-Legenden aus der gesamten Republik, feierten am 29.7.11 in den Rheinterrassen Düsseldorf das 50jährige Bestehen des RRR. Unter dem Motto „Nacht des Automobilsports“ gab es viel Gesprächsstoff und so blieb es nicht aus, dass die Stimmung schnell zum Höhepunkt kam, vielfach ein Wiedersehen gefeiert, und heiß diskutiert wurde.  Bildergalerie öffnenKlaus Lindenbeck und Heinz Gilges, zwei Hochkaräter des RRR, schlugen in ihren Ansprachen jeweils den großen  Bogen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart.  Stadt und Stadtsportbund gratulierten zum Geburtstag ebenso wie der ADAC. Der Automobilsport auf Clubebene hat sich in diesen Jahrzehnten stark verändert. Nun gilt es die Zukunft in Angriff zu nehmen.

.............................................................................................................

RRR  Neujahrsempfang 22.01.2012
Verabschiedung der Rallye Monte-Carlo Historique Teilnehmer

Das RHEIN-RUHR-RACINGTEAM trifft sich auf Einladung unseres Sportwartes, Ernst Jüntgen, zum Neujahrstreff 2012.
Anlässlich unseres Neujahrsempfangs in den Räumen der Ernst Jüntgen GmbH, Mercedes-Benz Service in Haan, wurden auch die Teilnehmer an der diesjährigen Rallye Monte-Carlo Historique verabschiedet und auf ihre mehr als 2.800 km lange Reise geschickt.
80 RRR-Mitglieder und ca. 250 Kunden des Autohauses bildeten einen imposanten Rahmen für den Start.
Für das leibliche Wohl war bestens und großzügig gesorgt. Für Stimmung und Unterhaltung sorgten die CARTWHEELERS.
Für gute Stimmung an Bord der 12 Teams auf dieser wohl härtesten Winterrallye im internationalen Kalender sorgten dann die Ergebnisse.
Von insgesamt 335 Startern aus 14 Ländern und 4 Bildergalerie öffnenKontinenten errang das Team Ernst Jüntgen/Marcus Müller, DB 300SE, Bauj. 1961, einmal mehr einen hervor ragenden Platz im absoluten Vorderfeld, Rang 4 im Gesamtklassement.
Die Mannschaftswertung bei 28 gestarteten Teams zu je 5 Fahrzeugen ging ebenfalls mit großem Abstand an das RRR.

 

.............................................................................................................

 

Fuss-Startseite